Viele einfache Tore dank starker Abwehr bringen deutlichen Sieg

08.11.2015: HSG Marburg/Cappel II – Stockhausen II 37:10 (18:6)

Nach einer Niederlage vergangene Woche in Dilltal war diesmal Wiedergutmachung angesagt. Dazu empfingen die 2. Herren der HSG Marburg/Cappel den Tabellenachten aus Stockhausen in eigener Halle, die nur mit 7 Spielern anreisten. Für die HSG war nach einer viermonatigen Verletzungspause Florian Altgoer erstmals wieder dabei.

Die Marburger starteten gut ins Spiel und lagen bereits nach 8 Minuten mit 5:1 in Führung. In der 12. Minute kam dann Florian Altgoer ins Spiel der sich schon dann auch schnell als Torschütze auszeichnen konnte. Bis zur 20. Minute konnte sich die HSG mit 12:3 absetzen. Dabei kam die erste und zweite Welle oft zu freien Chancen, wobei aber zu viele dieser ausgelassen wurden. Gegen Ende der 1. Hälfte war der Angriff der Marburger weniger Zielstrebig sodass eine höhere Halbzeitführung verpasst wurde. Zur Halbzeit stand es 18:6.

Weiterlesen: 2. Männer: Hoher Heimsieg gegen Stockhausen

Marburg II kassiert unnötige Niederlage in Dilltal

1.11.15 HSG Dilltal III - HSG Marburg/Cappel II 23:20 (11:8)

Nachdem am Samstag die erste Herrenmannschaft zu Hause erfolgreich war, stand für die Zweite am Sonntag ein schweres Auswärtsspiel in Dilltal an. Abgesehen von Philipp, der beruflich verhindert war, konnte Spielertrainer Bernd Portjanow bei der Kaderplanung aus dem Vollen schöpfen und so machte man sich eine Woche nach dem Erklimmen der Tabellenspitze hohen Mutes auf ins Dilltal.

Die dritte Herren der Dilltaler war uns an Alter und Erfahrung um einige Jahrzehnte überlegen, was, wie sich herausstellen sollte, eher Schwierigkeit als Chance war. Denn vor allem defensiv merkte man den Dilltalern an, dass viele zu früheren Zeiten höherklassig gespielt haben und so tat man sich im Angriff sehr schwer. Das Tempospiel, das gegen diese Truppe sicher ein probates Mittel gewesen wäre, fand kaum statt und im Positionsangriff wurden viele technische Fehler gemacht. So gingen die Marburger nach einer torarmen Halbzeit mit einem Rückstand von drei Zählern in die Kabine.

Weiterlesen: 2. Männer: Marburger lassen erste Punkte liegen

Starke Abwehr macht in zweiter Hälfte den Unterschied

24.10.15: VfL Neustadt - HSG Marburg/Cappel II 26:34 (17:16)

Am Samstagabend kam es in Neustadt zum Spitzenspiel der Bezirksliga D zwischen den beiden bis dato noch ungeschlagenen Teams aus Marburg und Neustadt.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein munteres Spiel und es kam zu vielen Toren auf beiden Seiten. Besonders Rückraumspieler Phillip bekam die Marburger Abwehr nicht in den Griff, der so immer wieder zu einfachen Toren kam. Aber auch die Marburger, die von einigen Fans sagenhaft unterstützt worden, zeigten sich im Angriff in Form von Ole Pallesen sehr treffsicher. Auch Andres Fiquera, der erst vor kurzem aus Chile nach Marburg gekommen war, zeigte sowohl im Angriff als auch in der Abwehr eine hervorragende Leistung und konnte sich ebenfalls mehrfach auf die Torschützenliste eintragen. Mit dem 17:16 zur Halbzeit für Neustadt konnten beide Mannschaften aus Sicht ihrer Angriffsleistung zufrieden sein, jedoch wollte Spielertrainer Portjanow besonders in der Abwehr eine deutliche Verbesserung in der zweiten Hälfte sehen.

Weiterlesen: 2. Männer: Sieg im Spitzenspiel gegen Neustadt

Herren II machen es sich nicht leicht

17.10. 15: HSG Marburg/Cappel II - TSV Daubhausen 26:17 (11:7)

Die zweite Herrenmanschaft der HSG Marburg/Cappel hat an ihrem vierten Spieltag gegen den TSV Daubhausen das dritte Spiel in heimischer Halle 26:17 (11:7) gewonnen. Die Herren II gehen also mit 8:0 Punkten punktgleich auf dem Tabellenplatz 2 in das Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen Neustadt.

Gut aufgestellt nahm die HSG die Gäste aus Daubhausen wohl etwas auf die leichte Schulter und kam nicht gleich so gut ins Spiel wie geplant. Vielleicht dadurch verunsichert leistete sich die Mannschaft zahlreiche technische Fehler, Fehlpässe und schloss unkonzentriert ab. Erst nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 4:4 durch die Gäste konnte sich die HSG allmählich berappeln und über 8:4 und 9:5 absetzen, bevor es mit 11:7 in die Pause ging. Vor allem die konstant starke Torhüterleistung, eine konsequentere Abwehrarbeit und Tempo-Gegenstöße über die Außenpositionen halfen dabei. Vom Siebenmeterpunkt zeigte sich Spielertrainer Bernd Portjanow vier Mal eiskalt.

Weiterlesen: 2. Männer: Heimsieg gegen Daubhausen

Fitness und Motivation zahlen sich aus

10.10.15: HSG Marburg/Cappel II - HSG Lumdatal III 29:23 (13:10)

Die zweite Herrenmannschaft der HSG Marburg/Cappel hat auch ihr drittes Saisonspiel zuhause gegen die HSG Lumdatal III mit 29:23 (13:10) gewonnen und steht mit nunmehr 6:0 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz der Berzirksliga D.
Gegen eine defensiv ausgerichtete und körperlich robuste Abwehr der erfahrenen Gäste tat sich die gut besetzte Mannschaft schwer, früh und deutlich in Führung zu gehen. Vielleicht wäre dies mit einer etwas breiter angelegtenen Spielweise drin gewesen. Es reichte aber, um die Führung über 2:0, 6:3 und zur Halbzeit auf 13:10 aufzubauen. Daran hatte auch Nik Oberlik im Tor der HSG großen Anteil. Oberlik hielt vor allem viele der Schlagwürfe aus der zweiten Reihe.

Weiterlesen: 2.Männer: Heimsieg gegen Lumdatal III

Sieg trotz vieler Ausfälle und dank starker Schlussphase

04.10.2015: SSV Allendorf  - HSG Marburg/Cappel II - 23:26 (11:12)

Mit einigen Ausfällen trat die zweite Mannschaft der HSG nur mit 8 Spielern zum Spiel gegen die SSV Allendorf an. Die Gegner hatten aus ihren vorherigen beiden Spiel nur 1 Punkt holen können und so war man optimistisch im zweiten Spiel auch den zweiten Sieg holen zu können.
In der ersten Halbzeit konnte sich zuerst keine der beiden Mannschaften absetzten und es kam zu Führungen auf beiden Seiten (4:2, 6:8). In der Anfangsphase konnten sich vor allem Sam Imani und Patrick Pfaff immer wieder durchsetzen und sich freie Torchancen aus dem Rückraum erarbeiten. Allzu oft wurde aber das Aluminium getroffen und es somit verpasst sich vor der Halbzeit eine kleines Polster zu erspielen. Mit einer knappen 11:12 Führung für die HSG ging es dann in die Kabinen.

Weiterlesen: 2. Männer: Zweites Spiel, Zweiter Sieg

Neuformierte Mannschaft harmoniert gut

16.09.2015: HSG Marburg/Cappel II - HSG Eibelshausen/Ewersbach II 25:20 (13:10)

Zum "Heimspieltag" der HSG empfing die zweite Herrenmannschaft die HSG Eibelshausen/Ewersbach II. Die Eibelshäuser Reserve startete bereits vor einer Woche mit einem deutlichen Sieg gegen die SSV Allendorf in die Saison, weshalb Spielertrainer Bernd Portjanow von Beginn an vollen Einsatz seiner Schützlinge forderte. Besonders über die zweite Welle sowie über die einstudierten Auslösehandlungen erhoffte man sich, zu einfachen Toren zu kommen.

In den ersten Minuten des Spiels standen die Abwehrreihen hüben wie drüben sehr gut, weshalb man sich schwer tat, zu klaren Chancen zu kommen. Nachdem sich unsere neuformierte Mannschaft jedoch einmal eingespielt hatte, kam man vor allem durch einfaches Abräumen zu besseren Chancen. Insbesondere JJ konnte diese für sich nutzen.

Weiterlesen: 2. Männer: Gelungenes Debüt
Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction