Niederlage und dann doch nicht nach Verwirrung in letzten Sekunden

01.04.17: HSG Marburg/Cappel II – TV Wetzlar II 24:24 (13:12)

Am Samstag dem ersten April stand das letzte Saisonspiel an. Gegen den Tabellennachbarn vom TV Wetzlar hatte man im Hinspiel nur mit einem Tor gewinnen können. Im Heimspiel wollte man diesen Sieg natürlich wiederholen um die Chance auf den fünften Platz zu wahren. Im Tor war leider unser Stammtorhüter kurzfristig wegen Krankheit ausgefallen und so kam wieder einmal Paul Mengel zum Einsatz.

Am Anfang des Spiels gelang es den Marburgern mehrfach einfache Tore aus dem Rückraum zu erzielen. Nachdem sich die Gäste allerdings darauf eingestellt hatten tat sich der Angriff schwerer und die Unistäder gerieten Mitte der ersten Hälfte mit drei Toren in Rückstand (7:10). Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte man dann allerdings mit einigen Gegenstößen wieder aufschließen und ging sogar mit einer 13:12 Führung in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten sich die Gastgeber dann etwas absetzen (19:16), was auch an vielen starken Paraden von Paul Mengel im Tor lag. Im Angriff waren es dann auch öfters Unkonzentriertheiten wie ein missglückter Heber von Lukas Berlenbach im Tempogegenstoß die eine höhere Führung verhinderten. Allerdings kassierte man in der Schlussphase auch zu viele Zeitstrafen und der TV Wetzlar konnte wieder aufschließen. Kurz vor dem Schlusspfiff herrschte große Verwirrung. Zehn Sekunden vor Schluss erzielte Wetzlar den vermeintlichen Siegtreffer, bei dem allerdings Kreis abgepfiffen wurde, was aber niemand auf dem Feld mitbekommen hatte. Im abschließenden Angriff gab es dann noch ein grobes Foul der Wetzlarer welches der Schiedsrichter aber leider nicht sah. So endete das Spiel mit einem gerechten 24:24 unentschieden.

Mit dem Unentschieden im letzten Spiel konnte man eine ausgeglichen Bilanz für die komplette Saison erreichen. Leider gewann der TV Cölbe das Spiel gegen den Tabellendritten und so errichte man den sechsten Platz der Tabelle, mit dem man aber durchaus zufrieden sein kann.

Mit dieser Partie verabschiedeten sich auch zwei Spieler von der HSG. Ihr vermutlich letztes Spiel im gelbblauen Dress machten Jan-Jonas Bruens und Martin Scharl, was extrem bedauerlich ist. Zum Glück bleiben sie uns wenigstens im Trainingsbetrieb noch eine Weile erhalten :-)

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Paul Mengel; Patrick Pfaff (6/1), Lukas Berlenbach (5), Jan-Jonas Bruens (5), Christian Korner (3), Martin Scharl (2), Julian Bernhardt (1), Breno Veluza (1), Kevin Radl (1), Philipp Überholz, Hendrik Pulla, Hannes Bruns

(jjb)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction