Starke Leistung gegen den Tabellennachbarn bringt zwei Punkte ein

06.12.2014: HSG Marburg/Cappel - TSF Heuchelheim II 37:26 (18:15)

Trainer Portjanow hatte vor dem Heimspiel das Ziel ausgegeben, mit einem Sieg den Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld zu festigen und sich somit aus dem Abstiegskampf heraus zu halten.

Mit diesem Ziel im Hinterkopf begann Marburg stark und konnte schnell mit 4:0 in Führung gehen. In der Folge ließ man der Offensive der Gäste allerdings zu viele Freiräume. Diese nutzte Heuchelheim vor allem für Kreisanspiele und um die Außenspieler in Abschlussposition zu bringen. Da gleichzeitig die Angriffsbemühungen der HSG in dieser Phase nur selten zu Erfolgen führten, konnte die Gästemannschaft ausgleichen (7:7, 12. Minute) und kurzzeitig sogar mit zwei Toren in Führung gehen (8:10, 17. Minute). Dies sollte jedoch nur ein kurzzeitiges Schnuppern am Sieg für die Heuchelheimer darstellen. Denn in der Schlussphase der ersten Hälfte nahm der HSG-Express wieder Fahrt auf und drehte ein 13:14 zum Pausenstand von 18:15.

In der Halbzeitpause forderte Coach Portjanow als dringlichste taktische Maßnahme das komplette Herausnehmen der gegnerischen Außenspieler ein. Diese Anweisung zeigte auch direkt Erfolg. Den Heuchelheimern blieb in ihrem recht durchschaubaren Spiel nun vor allem noch das versuchte Einsetzen des Kreisläufers. Diesen hatte die Marburger Defensive aber nun gut im Griff und so lief in der zweiten Hälfte alles für die Blau-Gelben. Ein stark aufgelegter Lars Jacob suchte gegen die offensiv ausgerichtete Abwehr der Gäste häufig erfolgreich den Zweikampf und erzielte so insgesamt neun Tore. In der 45. Minute zeigte die Anzeigetafel mit 30:20 bereits ein sehr deutliches Ergebnis an. Viele schnell herausgespielte Tore gegen überforderte und nun auch aufsteckende Heuchelheimer machten den Samstagabend zu einer perfekten Angelegenheit für die HSG.

Insgesamt zeigten die Blau-Gelben eine starke und mannschaftlich geschlossene Leistung. Wenn am kommenden Samstag bei der HSG Mörlen II zwei weitere Punkte eingefahren würden, könnte der Aufsteiger mit einem positiven Punktekonto in die Winterpause gehen und die Zeit unterm Weihnachtsbaum unbeschwert genießen.

Für die HSG Marburg/Cappel spielten: Marcel Bernhardt, Moritz Wegner; Lars Jacob (9), Julian Barabas (5), Henning Dippel (4/1), Sam Imani (3/1), Florian Altegoer (3), Lars Hornung (3), Maik Woehner (2), Arne Ackermann (2), Jan-Jonas Bruens (2), Hannes Bruns (2), Alex Schuhmann (2)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction