MSG Linden II - HSG Marburg/Cappel I 26:23 (9:13)

Vergangenen Samstagabend war die erste Mannschaft der HSG Marburg/Cappel zu Gast bei der Reserve der MSG Linden. Als angriffsstärkste Mannschaft der Liga ging es gegen die Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren. Zudem trennte die beiden Kontrahenten nur ein Punkt in der Tabelle und ein Sieg für Marburg/Cappel hätte einen der vorderen Plätze bedeutet. Trotz der vorangegangenen einwöchigen Spielpause konnte die HSG nur auf einen kleinen Kader zugreifen, mit einigen angeschlagenen Spielern und ohne eingespielte Kreisläufer.

Nach dem Anpfiff offenbarte sich schnell die Stärke der Gastgeber: eine offensive und sehr schnelle Abwehr. Die ersten 10 Minuten tat man sich schwer, doch mit dem 5:5 Ausgleich hatte man einen Weg gefunden, die Lindener Abwehr zu überwinden, indem nach Balleroberungen konsequent und schnell der Abschluss gesucht wurde. Zudem wurde die Marburg/Cappeler Defensive zunehmend stabiler, wodurch sich die HSG bis zur 17. Minute mit 5:9 absetzte. Auch ein Timeout der Gastgeber änderte nichts am Spielfluss und so stand es nach 30 Minuten Spielzeit 9:13 für die HSG.

Weiterlesen: 1. Männer: Niederlage in Linden

Heimsieg gegen Großen-Buseck/Beuern

25.11.07: HSG Marburg/Cappel I - HSG Großen-Buseck/Beuern I 26:25 (14:13)

Am frühen Sonntagnachmittag hatte die Erste der HSG Marburg/Cappel die HSG Großen-Buseck/Beuern zu Gast in der heimischen Arena auf Cappel. Die Tabellensituation versprach eine spannende Partie, spielte doch der Fünfte (Marburg) gegen den Vierten (Beuern). Marburg konnte im Vergleich zum Spiel in Hüttenberg wieder auf einen größeren Kader zurück greifen, da sich die Verletzten Julian Lumm und Patrick Fuchs rechtzeitig fit meldeten. Willkommen zurück!

Die Marburger kamen zunächst gut in die erste Hälfte hinein und gingen schnell nach drei Minuten mit 3:1 in Führung. Danach entwickelte sich das erwartet knappe und kämpferische Spiel, wobei auf beiden Seiten zunächst eher die Angriffsreihen glänzten und es zu vielen Torerfolgen kam. Nachdem sich die ersten Herren zunächst nach 13 Minuten mit 10:7 zum ersten Mal mit drei Toren absetzen konnten, führte nach 24 Minuten zum ersten Mal Beuern mit einem Tor (11:12). Allerdings ließen sich die Cappler vom ersten Rückstand nicht beirren und erkämpfte zum Pausenpfiff eine 14:13 Halbzeitführung.

Weiterlesen: 1. Männer: Sieg im Spitzenspiel

Erfolg trotz Minimalkaders

18.11.17: TV Hüttenberg III - HSG Marburg/Cappel I 27:33 (15:14)

Mit einem vollen Lazarett und dennoch guten Mutes bestritt die erste Herrenmannschaft der HSG Marburg/Cappel am Samstagabend das Auswärtsspiel gegen die dritte Mannschaft des TV Hüttenberg. Am Ende siegte der nervenstärkere und geschlossener auftretende Gast aus Marburg verdient mit 27:33.

Mit einer Rumpftruppe reiste die Mannschaft der HSG Marburg/Cappel am Samstag Abend nach Hüttenberg, um gegen den bis dahin nur einmal geschlagenen Gastgeber zu bestehen. Ohne Chris Meyer (Ellenbogenverletzung), Patrick Fuchs (Knöchelverletzung), Julian Lumm (Hüftverletzung), Broder Romeike (Blinddarm-OP) sowie mehrere privat verhinderten Spielern war der Kader auf den meisten Positionen nur einfach besetzt. Trotzdem fand die HSG schnell ins Spiel und erwischte den besseren Start für sich. Über eine stabile und bewegliche 6:0-Formation gelangen gleich zu Beginn einige Ballgewinne, die über Ole Pallesen zu einfachen Toren umgewandelt werden konnten. Sichtlich überrascht über das couragierte Auftreten der Gäste fand der TV Hüttenberg erst nach zehn Minuten richtig ins Spiel, konnte in Folge jedoch sogar in Führung gehen. In dieser Phase hielt besonders der glänzend aufgelegte Rückraumshooter der HSG, Max Flothow, dagegen und konnte so in der 20. Minute das 9:9 erzielen. Es folgte ein Schreckmoment für die HSG. Jonathan Molzahn, der bis dahin eine sehr gute Abwehrarbeit im Mittelblock geleistet hatte, knickte in einer Angriffsaktion unglücklich um und wurde mit dem Verdacht auf eine Knöchelverletzung vom Platz begleitet. Der zu erwartende Bruch im Spiel der HSG blieb jedoch aus. So hieß der Halbzeitstand 15:14 für die Gastgeber.

Weiterlesen: 1. Männer: Auswärtssieg beim TV Hüttenberg III

4.11.17: HSG Grünberg/Mücke I - HSG Marburg/Cappel I 21:32 (7:15)

Das vierte Auswärtsspiel der Saison führte die dünn besetzte erste Mannschaft der HSG dieses Wochenende nach Grünberg/Mücke. Beim Vorbereitungsturnier in Beuern konnte sich die HSG gegen Grünberg/Mücke bereits durchsetzen. Der Blick auf die Tabelle legte jedoch nah, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen: Zwar hat Grünberg/Mücke bisher noch kein Spiel gewonnen. Es waren jedoch immer knappe Niederlagen gegen die starken Mannschaften der Liga, die vorne in der Tabelle stehen.

Die erste Mannschaft reiste mit nur acht fitten Feldspielern an und erlitt im ersten Angriff gleich einen Schock: Christopher Meyer fiel nach erfolgreichem Torwurf unglücklich auf den linken Arm. Das Spiel musste unterbrochen werden und es stellte sich schnell heraus, dass er nicht weiterspielen würde können. Mit dem Verdacht auf einen Bruch am Ellenbogen wurde er in das Krankenhaus geliefert.

Doch die HSG ließ sich von diesem frühen Pech nicht beirren. Dank einer guten Abwehrarbeit und schönem Angriffsspiel konnte sie sich auf 0:5 absetzen. Nach einem 3:8 in der 12. Minute konnte sich Grünberg/Mücke bis auf 6:9 in der 16. Minute rankämpfen. Doch der Mannschaftsverantwortliche Patrick Fuchs nutzte das Team Timeout genau zum richtigen Zeitpunkt. Danach ließ die HSG nur noch 1 Tor zu und baute den Vorsprung zur Halbzeit auf 7:15 aus.

Weiterlesen: 1. Männer: Teuer erkaufter Auswärtssieg

28.10.17: HSG Marburg/Cappel I - HSG Lumdatal II 33:25 (16:11)

Im dritten Heimspiel der Saison hatten die Marburger die Zweitvertretung der HSG Lumdatal zu Gast in Cappel. Nach der Auswärtsniederlage am vergangenen Wochenende beim TSV Södel, wollten die Marburger die nächsten zwei Punkte einfahren.
Die HSG kam wie die Feuerwehr ins Spiel und ging schnell mit 7:1 in Führung (11. Minute). Dabei zeigte besonders die Defensive und ein sehr gut aufgelegter Niklas Netter eine super Anfangsphase und man konnte durch einige Balleroberungen einfache und schnelle Tore erzielen. Nach dem guten Beginn wechselte der Mannschaftsverantwortliche Patrick Fuchs die Marburger Reihen durch, wodurch die Lumdataler besser ins Spiel fanden und zum Ende der ersten Halbzeit auf 16:11 verkürzen.

Weiterlesen: 1. Männer: Heimsieg gegen die Lumdataler Reserve

Ansteigende Formkurve

08.10.17: HSG Marburg/Cappel I – MSG Florstadt/Gettenau II 41:30 (18:14)

Nach dem ersten Auswärtssieg der noch jungen Saison gegen die KSG Bieber vor einer Woche, sollte gegen die 2. Männer der MSG Florstadt/Gettenau der erste Heimerfolg klargemacht werden. Die 1. Herren der HSG Marburg/Cappel konnten hierfür wieder aus dem Vollen schöpfen und hatten – anders als die mit neun Spielern angereisten Gästen – zahlreiche Wechselmöglichkeiten.

In den ersten Minuten kamen die Gäste deutlich besser ins Spiel und erkämpften eine 2-Tore-Führung (4:6). Vor allem die rechte Abwehrseite der Marburger lud die Gäste aus Florstadt zu einfachen Toren ein. Dank einer starken Torwartleistung von Niklas Netter, inklusive 2 gehaltener 7-Meter, zogen die Marburger gleich und übernahmen anschließend dank eines der Tore des stark aufspielenden Patrick Fuchs die Führung (8:7). Nach einigen Wechseln und einigen Modifikationen in der Marburger Abwehr, stabilisierte sich das Spiel der Studententruppe zusehends und die Führung wurde bis zur Pause auf 18:14 ausgebaut.

Weiterlesen: 1. Männer: Deutlicher Heimsieg

Auswärtserfolg bei der KSG Bieber

30.09.17: KSG Bieber - HSG Marburg/Cappel I 29:32 (16:19)

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele alles andere als nach Plan gestaltet werden konnten, wollte sich die Erste Herren der HSG Marburg/Cappel gegen die ebenso punktlose KSG Bieber das Selbstvertrauen für den weiteren Saisonverlauf zurück erkämpfen. Auch wollte man Dominic Purschke, der die HSG nach ca. zwei Jahren leider arbeitsbedingt verlassen muss, ein schönes Abschiedsspiel mit dem passenden Ergebnis bieten. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Marburg kam gut in die Partie und ging schnell mit 4:2 in Führung. Nach dem guten Beginn mit viel Tempo und konzentrierter Abwehrarbeit fiel man jedoch wieder in die fehlerhaften Muster der ersten beiden Saisonspiele zurück. In der Abwehr kam man gegen die flinken Gegenspieler immer einen Schritt zu spät und im Angriff wurde der Weg zum Tor viel zu unvorbereitet und überhastet gesucht. So kam Bieber über ein 8:8 nach 14 Minuten zu einer 3-Tore Führung nach 20 Minuten (14:11). Auf diese Schwächephase reagierte Marburg mit dem Austauschen des Abwehrmittelblocks und des Torhüters. Nun schaffte es die Defensive den Angriff Biebers erfolgreicher zu stören und Marcel Hochstraßer, Neuzugang auf der Torwartposition, schaffte es mehrmals seine Hände zwischen Ball und Tor zu bringen. Durch schnelle und leichte Tore, die aus der guten Deckungsarbeit resultierten, drehten die Cappler das Spiel und man ging mit einem 3-Tore Vorsprung in die Kabine.

Weiterlesen: 1. Männer: Erster Saisonsieg am dritten Spieltag
Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction