Fehlerquote kostet den Sieg

26.11.16: HSG Marburg/Cappel – FSG Gettenau/Florstadt 22:25 (11:12)

Nachdem die HSG Marburg/Cappel I in den letzten beiden Spielen erfolgreich waren, wollten die Damen ihre Siegesserie ausbauen und sich im Mittelfeld der Tabelle platzieren. Zu Gast war der drittplatzierte FSG Gettenau/Florstadt. Die zu beklagenden Ausfälle auf Marburger Seite waren enorm. Durch die Verletzte Johanna Schneider und verhinderte Sarah Riedemann traten die Marburgerinnen mit einem dezimierten Rückraum an. Außerdem musste man neben Maren Brenning auch auf Wiebke Körsmeier im Tor verzichten. Zum Glück konnten Stefanie Quent und Merita Krasnici aus der 2. Mannschaft Unterstützung leisten.

Die Damen der HSG Marburg/Cappel starteten mit einem guten Tempo und konnten daher schnelle Tore erzielen. Gettenau / Florstadt wusste sich jedoch zu wehren und haben mit ihrem Spiel über den Kreis und Einläufern gegenhalten können. Mitte der ersten Halbzeit wurde immer wieder das Tempospiel auf Seite der HSG erzwungen. Durch zu viele technische Fehler und Fehlwürfe hatte der Gegner immer wieder die Möglichkeit erhalten in Führung zu gehen. Das Spiel über den Kreisläufer konnte durch die Abwehr von Marburg/Cappel nicht unterbunden werden, sodass Gettenau / Florstadt mit einem Tor Vorsprung zur Halbzeit in die Kabine ging.

Weiterlesen: 1. Frauen: Niederlage gegen Gettenau/Florstadt

Spielgewinn dank brillanter zweiter Hälfte

19.11.16: HSG Herborn/Seelbach – HSG Marburg/Cappel 23:28 (13:9)

Am Sonntag den 19.11. reisten unsere Cappeler Damen nach Herborn, um dort gegen den Tabellenletzten, die HSG Herborn/Seelbach anzutreten. In den ersten zehn Minuten schaffte es unsere HSG, sich mit vorerst jeweils einem Tor Vorsprung auf ein 6:2 abzusetzen. In den folgenden Minuten kämpften sich die Gegner langsam wieder heran und auf Grund einer schwachen Leistung in der Abwehr und zu wenig Druck und Tempo im Angriff der Marburgerinnen kam Herborn bis auf ein 6:6 ran und setzte sich schließlich zum Ende der ersten Halbzeit bis auf ein 13:9 ab. Hier ist Marburgs Torhüterin Wiebke Körsmeier zu erwähnen, ohne die die Summe der Gegentreffer der 1., sowie auch der 2. Halbzeit, weitaus größer ausgefallen wäre. Dank einiger starker Paraden konnte sich Herborn/Seelbach nicht noch einfacher absetzen.

Weiterlesen: 1. Frauen: Auswärtssieg in Herborn

Der Tabellenzweite TuS Waldernbach setzte sich in Marburg durch

06.11.16: HSG Marburg/Cappel - TuS Waldernbach 20:27 (9:13)

Am Sonntag den  05.11.2016 empfing unsere 1. Frauenmannschaft den Tabellenzweiten TuS Waldernbach. Aufgrund Verletzungspech und noch nicht voll auskurierter Krankheiten starteten unsere Frauen mit einem geschwächten Kader in die Partie.

Das Spiel verlief zunächst ausgeglichen. Über ein 3:2, 3:4, 4:4 gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen. Unsere Mädels spielten Anfangs mit dem nötigen Tempo und konnten dem guten Positionsspiel der Gegnerinnen entgegenhalten.
Mitte der ersten Halbzeit kam es dann jedoch zu einem Einbruch auf der Seite der Marburgerinnen. Sie fanden nicht mehr wie gewohnt in ihr Tempospiel und konnten im Positionsangriff nicht die nötigen Mittel finden die Frauen vom TuS auszuspielen. Hinzu kam, dass die Torhüterin der Gegner auch auf gut ausgespielten Aktionen eine Antwort hatte und die Marburgerinnen zu keinem Torerfolg kamen. So zogen die Waldernbacherinnen über ein 6:8 auf ein 6:12 davon. Nach einer taktischen Abwehrumstellung auf eine 6:0-Deckung von Trainer Christopher Meyer gelang es den Marburgerinnen, sich auf ein 9:13 zur Halbzeitpause heran zu kämpfen.

Weiterlesen: 1. Frauen: Niederlage in eigener Halle

Punkteteilung in Dutenhofen nach hart umkämpftem Spiel

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II - HSG Marburg/Cappel 28:28 (12:12)

An diesem Wochenende traten die Marburger Damen ihr erstes Auswärtsspiel der Saison an. Man nahm sich zum Ziel nach zwei Niederlagen in Folge nun endlich wieder Zählbares mit nach Hause zu bringen.

Zu Beginn tat man sich etwas schwer ins Spiel hinein zu finden, ließ wie bereits in den letzten Partien in der Abwehr zu viele Möglichkeiten über Kreisanspiele zu und erlaubte es so den Gegnern auf 4:1 davon zu ziehen. Doch nach wenigen Minuten konnten sich die Marburgerinnen im Angriff immer mehr klare Torchancen, insbesondere über den Rückraum, erarbeiten und auf 6:6 aufschließen ehe sie sogar auf 7:10 erhöhen konnten. Dies war vor allem Torfrau Steffi Quent zu verdanken, die mit wichtigen Paraden ein Ausrufezeichen setzte und für Sicherheit in der Defensive sorgte.
Leider mangelte es im weiteren Verlauf an Tempo: man spielte weder über eine erste Welle noch funktionierte eine in den letzten Trainingseinheiten erarbeitete neue zweite Welle. Zudem schlichen sich Fehler im Angriff und ein extrem schlechtes Rückzugsverhalten ein, sodass die Gegner aus Dutenhofen ihre Schnelligkeit über Tempogegenstöße ausnutzen konnten und so mit 12:10 in Führung gingen. Man schaffte es glücklicherweise noch mit einem Gleichstand in die Pause zu gehen, in der Trainer Christopher Meyer klare Worte zu den Defiziten in seiner Ansprache fand.

Weiterlesen: 1. Frauen: Auswärtspunkt

Aufholjagd wird nicht belohnt

09.10.16: HSG Marburg/Cappel - HSG K/P/G/Butzbach 31:32 (16:18)

Am Sonntagabend empfing unsere 1. Damenmannschaft die Auswahl der HSG Butzbach.
Nachdem das letzte Spiel der Damen unglücklich verloren ging, nahmen sich die Marburger Damen viel vor. Zwar war die Vorbereitung auf das Spiel personaltechnisch nicht optimal gewesen, aber dennoch waren die Marburgerinnen bis auf ihre Verletzten Kerstin Aumann und Maren Brenning gut besetzt und starteten voll motiviert in die Partie.

Das erste Tor der Partie gehörte den Gästen, danach legten die Marburgerinnen dank einer gut stehenden 5:1 Abwehr, die zu schnellen Ballgewinnen führte einen 3:0-Lauf hin (4:1).
Die Butzbacher Gäste bemerkten, dass sie gegen diese Abwehrformation wenig Gegenmittel haben und stellten auf einen Angriff mit zwei Kreisläuferinnen um. Die starke Kreisläuferin wurde immer wieder gut ins Spiel gebracht und führte dazu, dass die Butzbacherinnen ihren Rückstand verkleinerten (4:3). Zu diesem Zeitpunkt spielten die Marburger Mädels jedoch einen strukturierten, schnellen Angriff und kamen so zu ihren Toren (7:4). Leider ließen sie dann in der Abwehr den Gegnerinnen zu viel Spielraum, sodass diese vor allem durch Tore von außen und vom Kreis ihren Rückstand verkleinern und schließlich ausgleichen (8:8) konnten.

Weiterlesen: 1. Frauen: Knappe Niederlage gegen Butzbach

Kampfstarke Aufsteiger kassieren erste Saisonniederlage

24.09.16: HSG Marburg/Cappel - HSG Mörlen 26:30 (7:17)

Am Samstagabend empfing die 1. Damenmannschaft den Drittplatzierten der vergangenen Saison, nämlich die HSG Mörlen. Schon im Vorhinein taten sich für Trainer Chris Meyer einige Schwierigkeiten auf.
Er musste nicht nur die zweite Halbzeit seines eigenen Spiels wegen zeitlicher Überschneidung verpassen, sondern gleich auf vier Spielerinnen verzichten, die urlaubs- oder krankheitsbedingt verhindert waren. Zudem waren mehrere Spielerinnen angeschlagen.

Die dezimierte Truppe begann die Partie selbstbewusst und ging schnell mit 2:0 in Führung. Danach tat man sich jedoch immer schwerer im Angriff geduldig zu bleiben und die klaren Chancen herauszuspielen. Auch die Abwehr ließ die gewohnte Abstimmung und Aggressivität vermissen, da man in ungewohnter Aufstellung ohne Abwehrchefin Nora Schilke agieren musste. Insbesondere die gegnerische Kreisläuferin und die Rückraumwürfe von halblinks waren nur schwer zu verteidigen. In Fortsetzung zum letzten Spiel musste man auch diesmal wieder eine schlechte 7-Meter-Ausbeute hinnehmen. Darüber hinaus schlichen sich dann auch noch viele technische Fehler ins Marburger Angriffsspiel und man konnte nur zuschauen, wie die HSG Mörlen kurz vor der Halbzeitpause auf 7:17 davon zog.

Weiterlesen: 1. Frauen: Niederlage gegen Mörlen

Hart umkämpfter erster Sieg in neuer Liga

18.09.16: HSG Marburg/Cappel - KSG Bieber 27:25 (14:14)

Am Abend des 18.09.2016 empfingen unsere ersten Frauen, in ihrem ersten Saisonspiel in der Bezirksoberliga, die KSG Bieber in eigener Halle.
Die Mädels, unter neuem Trainer Chris Meyer, hatten sich natürlich einen Sieg als Ziel gesetzt, um sich direkt in der neuen Liga zu beweisen und dem neuen Trainer einen würdigen Einstand zu geben.
Leider musste die Mannschaft aus Marburg geschwächt in das Spiel starten, da sich unsere Rückraumspielerin, Johanna Schneider, beim Aufwärmen in einer Eins-gegen-Eins Aktion das Knie verletzt hat und nicht spielen konnte.

Das Spiel begann mit einer recht soliden Abwehr auf Marburger Seite, jedoch fanden unsere Mädels in der Offensive, trotz langsamerer Gegner, nicht wie gewohnt in ihr starkes Tempospiel. Die Frauen aus Bieber zeigten in der Defensive ein sehr aggressives Spiel, sodass die Marburgerinnen anfangs vermehrt aus Ihrem Konzept gebracht wurden. Deutliche Torchancen wurden von den Marburger-Frauen nicht genutzt und insgesamt viel zu viele deutliche Tormöglichkeiten, sowohl aus dem Feld als auch von Siebenmeterpunkt, verschenkt.

Weiterlesen: 1. Frauen: Auftaktsieg gegen KSG Bieber
Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction