Der Tabellenzweite TuS Waldernbach setzte sich in Marburg durch

06.11.16: HSG Marburg/Cappel - TuS Waldernbach 20:27 (9:13)

Am Sonntag den  05.11.2016 empfing unsere 1. Frauenmannschaft den Tabellenzweiten TuS Waldernbach. Aufgrund Verletzungspech und noch nicht voll auskurierter Krankheiten starteten unsere Frauen mit einem geschwächten Kader in die Partie.

Das Spiel verlief zunächst ausgeglichen. Über ein 3:2, 3:4, 4:4 gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen. Unsere Mädels spielten Anfangs mit dem nötigen Tempo und konnten dem guten Positionsspiel der Gegnerinnen entgegenhalten.
Mitte der ersten Halbzeit kam es dann jedoch zu einem Einbruch auf der Seite der Marburgerinnen. Sie fanden nicht mehr wie gewohnt in ihr Tempospiel und konnten im Positionsangriff nicht die nötigen Mittel finden die Frauen vom TuS auszuspielen. Hinzu kam, dass die Torhüterin der Gegner auch auf gut ausgespielten Aktionen eine Antwort hatte und die Marburgerinnen zu keinem Torerfolg kamen. So zogen die Waldernbacherinnen über ein 6:8 auf ein 6:12 davon. Nach einer taktischen Abwehrumstellung auf eine 6:0-Deckung von Trainer Christopher Meyer gelang es den Marburgerinnen, sich auf ein 9:13 zur Halbzeitpause heran zu kämpfen.

Nach einer motivierenden Halbzeitansprache kamen die Marburgerinnen aus der Kabine. Sie fanden in ihr starkes schnelles Spiel zurück und konnten sich so auf ein 14:16 in den ersten Minuten heran kämpfen. Dann zeigte sich jedoch ein ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit. Trotz gut ausgespielten Aktionen und sicher und schnell nach Vorne getragenen Bällen, wollte das Runde einfach nicht ins Eckige. Außerdem ist das viel zu langsame Umschaltspiel unserer Mädels zu bemängeln. Nach Torwürfen wird dem Ball hinterher geschaut und sich über vergebene Chancen erst geärgert bevor man zurück in die Abwehr läuft. So konnten sich die deutlich effektiver spielenden Gegner erneut absetzen.
Ein zu uneffektives und erfolgloses Spiel führte zu einem Endstand von 20:27 und zu einem weiteren Punkteverlust. Zu viele liegengelassene Chancen und ein zu langsames Rückzugsverhalten führten zu einer deutlichen Niederlage vor heimischen Zuschauern.

Am kommenden Wochenende trifft unsere "Erste" dann erneut in eigener Halle auf den momentanen Tabellensiebten TSG Leihgestern II.

(cf)

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction